Node 2 "Harmony"





Node 2 "Harmony" (Harmonie) ist das zweite Knotenmodul der ISS und ist mit den Modulen Columbus, Kibo, Destiny und PMA 2 verbunden und wird Andockstelle für das PLM sein. Bei einigen Shuttle- und Frachtflügen ist es auch Andockstelle für MPLMs, HTVs und Dragons. Gestartet wurde Harmony am 23. Oktober 2007 mit einem Shuttle gestartet



Geschichte:





Harmony war auch von Anfang an ein geplantes Modul für die "Freedom" und wurde dann für die ISS übernommen. Gebaut sollte es eigendlich in den USA werden, der Auftrag ging dann aber nach Europa zu Alenia Spazio, die dann auch Columbus` Rumpf, die MPLMs, das Druckmodul des ATV, Cupola und Tranquility baute. Früher war eigendlich noch geplant, das CAM (Centrifuge Accommodations Module) an Harmony anzudocken, dieses wurde dann aber nach Columbia gestrichen. Wegen dem Desaster verschob sich auch der Starttermin auf 2007. Angedockt wurde es zwar an Unity, da man nur so das Modul verladen konnte, wurde dann aber einen Monat später an seinen entgültigen Standort an Destiny montiert. Später wurde es auch noch zu einem Wohnnmodul "umgebaut" für eine Sechs-Mann-Crew, da man nur zwei Plätze in Sewsda hatte und einen provisorischen in Destiny. Nun schlafen vier Astronauten im Verbindungsknoten.


Aufbau





Harmony ist eigendlich eine längere Variante von Unity. Es hat eine Länge von 6,71 Metern und einen Duchmesser von 4,48 Metern. Es beseht, wie alle anderen Module des US-Teils auch, aus Aluminium. Als Dockingsystem verfügt es über einen passiven und fünf aktive CBM- Ankopplulungssysteme, der Standard für den US-Teil. Auch verfügt es über Systeme zur Weiterleitung von Strom etc. von Destiny und dem ITS zu den an ihm angedockten Modulen.



Links:





Wikipedia



Raumfahrer.net



Encyclopedia Astronautica